Hauptmenü

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihren Besuch auf meiner Homepage für Sachverständigenleistungen.

 

Nehmen Sie – wenn Sie möchten – die nachfolgenden Absätze als ein Vorwort für die Ausführungen zu meiner Arbeit, die Sie auf den weiteren Seiten finden können.

Mein Name ist Ralf Cuber, und ich bin Sachverständiger und Gutachter für Medien- und Veranstaltungstechnik. Dieser Arbeit gehe ich aus voller Überzeugung nach, um mit höchstem Maß technische, organisatorische und juristische Hintergründe nach Beauftragung darzustellen und Antworten auf gestellte Fragen zu geben.

Ich bin der Überzeugung, dass nur wenige Bereiche unseres Arbeitslebens einen derartig raschen Wandel vollziehen wie die Medien- und Veranstaltungstechnik. In nur wenigen Jahren oder Dekaden haben sich Entwicklungen vollzogen, die in anderen Berufen oder Sparten undenkbar erscheinen. Wenn ein Frisör auf seinen handwerklichen Arbeitsalltag schaut, so kann er vermutlich in einem Jahrzehnt die technischen Neuerungen seiner Handwerkszeuge an einer Hand abzählen. Seine Arbeit ist vielleicht als Lebenswerk jeden Tag gleich und die Wünsche seiner Kunden – abgesehen von der Haarmode – sind immer dieselben.

In der Veranstaltungsbranche gibt es beinahe unfassbare Entwicklungen, die von Kundenerwartungen, technischen Entwicklungen, Verbreiterung von Angebot und Nachfrage sowie organisatorischen und rechtlichen Veränderungen geprägt sind. Der Wandel ist umso gravierender, da alle diese Entwicklungen oft zeitlich einhergehen.

 

Betrachten wir Meilensteine der technischen Entwicklungen im Veranstaltungsbereich: spätestens seit den Auftritten der Beatles wurde die Notwendigkeit nach elektroakustischer Musikverstärkung unterstrichen; eine stetige Entwicklung der Halbleitertechnik als Hilfe für immer größere Veranstaltungen mit zunehmender Beschallungsgüte und Lautstärke folgte. Der audiophile Anspruch des heutigen Publikums ist hoch, kann und wird auch von den Dienstleistern befriedigt. Gleiches gilt für Aufsehen erregende Lightshows, zu denen Entwicklungen von leistungsstärksten Entladungslampen und automatisiert bewegten Scheinwerfern beigetragen haben. Heute ist der Einsatz von LED´s aus der Licht- und Videotechnik nicht mehr wegzudenken. Damit diese Technik zuverlässig mobil eingesetzt werden kann, haben sich Tragwerke aus Aluminium etabliert, verbreitet und haben quasi eine eigenständige Berufsgruppe entstehen lassen (Rigger).

 

Diese Beispiele technischer Entwicklungen haben zu vielfältigen Veränderungen der Arbeitsweisen und der Anforderungen an Personal und Infrastruktur geführt. Letztlich hat auch der Gesetzgeber reagiert und Vorschriften erlassen. Und es ist nicht absehbar, dass sich dieser Wandel entschleunigt.

Heute sind in der Medientechnik die technischen Fortschritte fast gleich schnell wie Entwicklungen im IT-Bereich; Anwendungen tauchen längst nicht mehr nur in Hörsälen, Konferenzräumen oder im Broadcast-Bereich auf. Digital Signage ist ein fester Bestandteil öffentlicher Breitenwerbung, und durch moderne Vernetzungen finden sich an vielen Stellen von Netzwerken Ausgabeeinheiten, die zur Medientechnik zählen (Projektoren, Großbildschirme).

 „Nichts ist so beständig wie der Wandel!“ Die von Heraklit von Ephesus ein halbes Jahrtausend vor Christus geprägte Weisheit ist der Bodensatz für die Arbeit unserer Branchen. Ich teile diese Auffassung und halte mit meiner Arbeit Anschluss an technische, organisatorische und juristische Änderungen.

Danke für Ihre Zeit, die Sie dieser Lektüre gewidmet haben.